Multifunktionale Wärmeschublade

Multifunktionale Wärmeschublade

Die Wärmeschublade lässt sich harmonisch mit Backöfen, Dampfbacköfen, Espressovollautomaten und Mikrowellenbacköfen zu einer gestalterischen Einheit kombinieren. Foto: Gaggenau

Der Küchengerätehersteller Gaggenau präsentiert eine Wärmeschublade mit einem vollkommen neuen Konzept hinsichtlich Bedienung und Einsatzmöglichkeiten. Diese Wärmeschublade ist ein Multifunktionsgerät und unterstützt bei der schonenden Verarbeitung empfindlicher Zutaten sowie bei der Vorbereitung herausragender Gerichte.

Die multifunktionale Wärmeschublade für das Sanftgaren. Mit der gleichmäßigen Wärmeverteilung von bis zu 80 °C eignet sich die multifunktionale Wärmeschublade perfekt zum Sanftgaren. Foto: Gaggenau
Die multifunktionale Wärmeschublade für das Sanftgaren. Mit der gleichmäßigen Wärmeverteilung von bis zu 80 °C eignet sich die multifunktionale Wärmeschublade perfekt zum Sanftgaren. Foto: Gaggenau

Wärmeschublade zum Garen

Mit der gleichmäßigen Wärmeverteilung von bis zu 80 °C eignet sich die multifunktionale Wärmeschublade zum Sanftgaren. Mit dem Sanftgarprogramm lassen sich Speisen mühelos zubereiten – ganz gleich, ob man einen perfekt gegarten Braten genießen oder ein vorbereitetes Essen beliebig lange warmhalten möchte. Auch bei vielen anderen Aufgaben leistet die Wärmeschublade wertvolle Dienste: Teig gehen lassen, Kräuter und Früchte trocknen, Gefriergut auftauen, Schokolade schmelzen oder Joghurt bereiten. Darüber hinaus bringt die Wärmeschublade Teller und Tassen komfortabel auf die richtige Temperatur. Der Edelstahl-Innenraum mit Glasboden lässt sich einfach und hygienisch reinigen.

Ebenso vielfältig wie die Anwendungen sind die Einbaumöglichkeiten der Wärmeschublade. In der 14 cm hohen Ausführung ist sie separat und mit einer Front nach Wahl unter der Arbeitsfläche integrierbar. Foto: Gaggenau
Ebenso vielfältig wie die Anwendungen sind die Einbaumöglichkeiten der Wärmeschublade. In der 14 cm hohen Ausführung ist sie separat und mit einer Front nach Wahl unter der Arbeitsfläche integrierbar. Foto: Gaggenau

Intuitives Bedienkonzept der Wärmeschublade

Damit die vielfältigen Möglichkeiten optimal gesteuert werden können, hat Gaggenau ein neues Bedienkonzept entwickelt. Beim Öffnen der Schublade kommt das Bedienfeld mit Touch-Oberfläche zum Vorschein. In Abstufungen von 10 °C lässt sich darüber die Temperatur regulieren. Alternativ lässt sich ein Programm mit voreingestellter Temperatur wählen und nach Wunsch individualisieren. Die vier werksseitig verfügbaren Programme ermöglichen das Sanftgaren, das Erwärmen von Speisen sowie das Vorwärmen von Tassen oder von Tellern. In der Serie 200 ist die Schublade mit der Push-to-open-Funktion ausgestattet – zum automatischen Öffnen der Schublade bei vermindertem Kraftaufwand. In der Serie 400 hat sie einen Soft-Close-Mechanismus.

Beim Öffnen der Wärmeschublade kommt das Bedienfeld mit Touch-Oberfläche zum Vorschein. Foto: Gaggenau
Beim Öffnen der Wärmeschublade kommt das Bedienfeld mit Touch-Oberfläche zum Vorschein. Foto: Gaggenau

Home Connect App

Über die Home Connect App sind die Wärmeschubladen auch von außerhalb der Küche mit praktischen Funktionen bequem steuerbar. Per Timer lässt sich ein Programm nach einer bestimmten Zeit beenden. Mit der App fügt man bevorzugte Einstellungen zum Bedienfeld hinzu oder verwendet zusätzliche Programme, die die App zur Verfügung stellt. Darüber hinaus stellt die App inspirierende Rezepte bereit, mit denen sich das ganze Potenzial der Wärmeschublade kreativ erschließen lässt.

Die Wärmeschublade beim Früchtetrocknen. Foto: Gaggenau
Die Wärmeschublade beim Früchtetrocknen. Foto: Gaggenau

Integriertes Design

Ebenso vielfältig wie die Anwendungen sind die Einbaumöglichkeiten der Wärmeschublade. Sie lässt sich mit Backöfen, Dampfbacköfen, Espressovollautomaten und Mikrowellenbacköfen dank einheitlicher Fronten zu einer gestalterischen Einheit kombinieren. In einer 14 cm hohen Ausführung ist sie auch unter der Arbeitsfläche in eine Möbelfront integrierbar. Die 29 cm hohe Ausführung bietet sogar genügend Raum für einen Gaggenau Gastronorm-Bräter und eröffnet vielfältige Möglichkeiten zum Sanftgaren.

Rezeptbeispie: Saté-Spieße mit Zitronengras-Basmatireis Foto: Gaggenau
Rezeptbeispiel: Saté-Spieße mit Zitronengras-Basmatireis Foto: Gaggenau

Gaggenau Chef-Designer Sven Baacke erläutert: „Unsere neue multifunktionale Wärmeschublade ist ein Designstatement und in ästhetischer wie technischer Hinsicht eine wertvolle Ergänzung der Küchenausstattung. Sie entspricht dem Trend, kostbare Zutaten schonend zu verarbeiten. Gleichzeitig unterstützt die Wärmeschublade bei zahlreichen, ganz unterschiedlichen Aufgaben der anspruchsvollen Kulinarik.“

AnzeigeI-Aa-1140x250 R8

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.